Tausendjähriger Rosenstock

Hildesheimer Rose Rosenstock in Hildesheim

Der Tausendjährige Rosenstock in Hildesheim ist ein sagenumwobenes Wildrosengewächs auf dem Domfriedhof des Hildesheimer Mariendoms. Er befindet sich hinter dem Chor der Domkirche.

Der tausenjährige Rosenstock in Hildesheim

“Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot” Rainer Maria Rilke.

Der Rosenstock stand Pate für das Hildesheimer Wahrzeichen – die Rose. Er ist eng mit der Gründung von Dom, Bistum und der Stadt Hildesheim im 9. Jahrhundert verbunden und gilt als Garant des Lebens an diesem Ort. Bei einem Bombenangriff im März 1945 während des Zweiten Weltkriegs verbrannte der Rosenstock und lag unter Trümmern begraben. Wie ein Wunder erschien es den Überlebenden dieser Katastrophe, als die Reste der Rose dennoch neue Triebe entwickelten. Damit bekam das Rosenwunder eine neue Bedeutung, denn darunter verstand man bis dahin nur eine fromme Legende, die bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann.

Aktuelle Artikel